BESTE DATEN

Offensiv Flirten Als Frau

Offensiv Flirten Als Frau

von · 06.08.2017

Der besondere Haken an dem Speed-Dating der Studie war: Es wurde in Berlin aufgenommen, und zwar von einem Team der Humboldt-Universität. Die 54 zuschauenden Probanden jedoch waren allesamt Amerikaner, die kein Deutsch verstanden. Sie mussten sich also beim Betrachten des Videos auf nichtverbale Zeichen wie Mimik, Gestik, Kopfhaltung und Tonlagen der Stimme konzentrieren - und dann eine Aussage darüber treffen, inwieweit sie das Verhalten der einzelnen Dater als konkreten Flirt interpretierten.

In vielen Fällen wurden die Signale falsch gedeutet Es zeigte sich, dass die Beobachter gerade mal zehn Sekunden brauchten, um sich eine Meinung zum Flirtverhalten der Fast-Date-Konsumenten zu bilden. Aber oft auch ganz schön daneben. Beim Einschätzen der weiblichen Singles lag man nämlich in der Hälfte aller Fälle daneben. Fünf von denen konnten ihre Interessen sogar so gut vertuschen, dass sie von 80 Prozent der Zuschauer falsch eingeschätzt wurden. Demgegenüber wurden die Flirtsignale der männlichen Dater relativ zuverlässig erkannt - hier lag die Fehlerquote gerade mal bei 40 Prozent.

Frauen merken also genauso wenig wie Männer, ob eine Frau flirtet. Die hohe Fehlerquote beim Einschätzen weiblicher Flirtsignale liegt also nicht daran, dass der Mann - wieder mal - nicht genau hingeguckt hat, sondern daran, dass Frauen ihr Flirtverhalten tatsächlich gut tarnen können. Bleibt die Frage, warum sie so exzellente Tarnkünsterlinnen sind. Zürich Gruppe, gms Viele Männer mögen es, von Frauen angesprochen zu werden, denn die ungewohnte Aufmerksamkeit schmeichelt ihnen.

Zürich Gruppe, gms T Von wegen, Männer sind immer Eroberer. Auch sie wollen manchmal umgarnt werden. Laut einer Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung GfK aus dem Jahr halten viele Frauen an einem altmodischen Rollenverhalten fest: Mehr als die Hälfte der befragten Single-Frauen würde einen Mann in der Öffentlichkeit nicht ansprechen.

Mehr als ein Drittel glaubt, dass interessante Singles es nicht nötig haben, selbst die Initiative zu ergreifen, und dass nur solche Frauen so etwas tun, die verzweifelt auf der Suche sind. Ein Irrtum, wie die Antworten der befragten Männer zeigen: Zwei Drittel fänden es gut, wenn eine Frau den ersten Schritt täte, 88 Prozent betrachten das als gesellschaftsfähig. Es lohnt sich, mutig und direkt auf einen interessanten Mann zuzugehen - davon ist der Psychologe und Flirtseminarleiter Stephan Landsiedel aus Wiesentheid Bayern überzeugt.

Der Grund ist einfach: Die meisten Männer erleben das selten, und die ungewohnte Aufmerksamkeit schmeichelt ihnen. Deshalb müssen offensive Frauen kaum einen Korb fürchten. Vor allem bei schüchternen Männern kommt eine mutige Frau gut an, während der klassische Jäger lieber selbst erobern will. Blickkontakt und Lächeln setzen Frauen zunehmend bewusster ein, aber der erste gesprochene Satz ist eine Hürde, vor der viele noch zurückscheuen.

Doch das Hoffen auf Entdeckung kann sich quälend lange hinziehen.


Wie flirten Frauen – Das musst Du wissen

Einen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert*