BESTE DATEN

Transgender Treffen Wien

Transgender Treffen Wien

von · 14.06.2017

Lesben, Schwule und Transgender-Personen haben es in ihrem Coming-out zwar gelernt, sich als "anders" als heterosexuell, nämlich als lesbisch oder schwul, oder in ihrer jeweiligen Geschlechterrolle zu zeigen. Das kann aber manchmal ganz schön anstrengend sein und niemand hat Lust darauf, sich ständig erklären zu müssen und ein Coming-out nach dem anderen zu machen. Wir alle brauchen es im Leben, einfach so sein zu dürfen, wie wir sind und verständnisvoll so angenommen zu werden.

In unserer heterosexistischen Gesellschaft ist das für Transgender-Personen, Schwule und Lesben aber oft nicht möglich und daher sind Orte, an denen die heterosexuellen Grundannahmen nicht existieren, also Orte der Lesben-, Schwulen- und Transgender-Bewegung Community so wichtig. In einer Umgebung, wo das "Anderssein" zur Norm wird, ein Flirt Aussicht auf Erfolg hat und wo sich niemand mokiert, wenn man Geschlechtergrenzen infrage stellt, wenn sich zwei Männer oder zwei Frauen küssen.

Die so genannten Szenelokale haben eine besonders offene Atmosphäre - und werden daher auch gerne von heterosexuellen Frauen, Männern und Paaren besucht. Von einem Ghetto kann also nicht die Rede sein, eher von einem Ort der Selbstverständlichkeit und Akzeptanz. Aber auch Ärztinnen und Ärzte, Therapeutinnen und Therapeuten, sowie zahlreiche Dienstleister und Gewerbetreibende haben sich auf lesbische, schwule oder transgender Kundschaft spezialisiert.

Oft erkennt man sie an der Regenbogenfahne, die meist im Eingangsbereich angebracht ist. Sie treten für die rechtliche und gesellschaftliche Gleichstellung von Schwulen, Lesben und Transgenderpersonen ein, organisieren Diskussionsveranstaltungen, bieten Informationen und Beratung an, organisieren Coming-out und Selbsthilfe-Gruppen und veranstalten Paraden wie die Wiener Regenbogenparade und Kundgebungen. Das Norwegische Parlament hat endgültig entschieden, dass Norweger ihren Geschlechtseintrag selbstbestimmt ändern können.

Nach Malta, Irland und Dänemark ist Norwegen nun das vierte Europäische Land, das keine Behandlungen, Diagnosen oder sonstigen Unfug - wie Österreich - verlang. Die Veranstaltungen dienen zur Sensibilisierung für und zur Unterstützung von LGBTIQ-AsylwerberInnen in Wien. Alle Datails auf unserem Flyer. Entschädigungen für die Opfer des OP-Zwangs Die Schwedische Regierung hat angekündigt den bis für die Personenstandsänderung zur Sterilisation gezwungenen Transpersonen Entschädigungen zu bezahlen.

Johannes Wahala in zwei Programmpunkten zur Behandlung von Transgender. Wann wird klar, dass Geschlechtsidentität kein Thema sexueller Neigungen ist? Zwei Transfrauen wurden hinter dem Dortmunder Hauptbahnhof von drei bis jährigen Nordafrikanern belästigt, beschimpft und attackiert. Eine Polizeistreife unterbrach die in vollem Rechtsbewusstsein begonnene Steinigung. TG-Folter in Österreichs Gefängnissen Das Anti-Folter-Komitee des Europarats hat Österreich aufgefordert auch inhaftierten TGs spezifische medizinische Behandlungen und Personenstandsänderungen zu ermöglichen.


Transgender events in Österreich

Einen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert*