BESTE DATEN

Dating Apps Im Test

Dating Apps Im Test

von · 18.06.2017

Wer auf der Suche nach der oder dem Richtigen ist, ergreift selbst die Initiative. Anstatt Partnervorschläge professioneller Partnervermittlungen in Anspruch zu nehmen, fahnden viele Flirtwillige online nach ihrem Glück. Doch selbst die klassischen Singlebörsen, in denen Suchende sich am PC durch die Profile möglicher Kandidaten klicken, sind vielen zu statisch. Der Trend geht zur Mobilität. Konkret bedeutet das, dass Singles mithilfe von mobilen Dating-Apps auch unterwegs auf Partnersuche gehen.

COMPUTER-BILD wirft einen Blick auf die Möglichkeiten des digitalen Datings. Dating-Apps Dating Apps für das Smartphone oder Tablet unterstützen Singles bei der Partnersuche. Die häufig kostenlosen Apps sind aber nicht nur auf die reine Partnervermittlung spezialisiert, sondern dienen auch zum Flirten und als Zeitvertreib. Die Mitglieder sind im Durchschnitt zwischen 20 und 35 Jahre jung. Der Anteil der männlichen Personen liegt bei 52 Prozent.

Die Dating-App mit Radar: Singles per Radar finden LoVoo ist eine sehr einfache und übersichtliche Dating-App. Das Tool gibt es für Android und iOS. Mit der Radar-Funktion finden Sie sehr schnell neue Kontakte in Ihrer Umgebung. Den Radius legen Sie dabei selbst fest, den Rest erledigt die App für Sie. LoVoo arbeitet mit Credits. Mit der virtuellen Währung schalten Sie unter anderem Profile frei, denen Sie gefallen.

Für Männer gibt es einige Hürden: Ohne ausreichend Credits ist es fast unmöglich, mit anderen Singles in Kontakt zu treten, da entweder das Postfach voll oder eine Chat-Filterung aktiviert ist. Diese Hürde umgehen Sie mit einer VIP-Mitgliedschaft für 7,99 Euro pro Monat. Für die Verifizierung schicken Sie ein Bild von Ihnen mit einem Code in der Hand an den Hersteller. Der Service überprüft dann, ob das zugeschickte Bild mit dem Profilbild übereinstimmt.

Sie erhalten dann innerhalb von 24 Stunden einen Hinweis in Ihrem Profil "Verifiziertes Profil". Die Mitglieder sind im Durchschnitt zwischen 20 und 30 Jahre jung. Mit 45 Prozent ist der Anteil der Frauen niedriger als bei den Männern. Deswegen hat der Betreiber der Singlebörse einige Hürden für Männer eingebaut. Unglaubliche Flirt-Chats So hart treiben es Frauen beim Flirten Fazit: Dating-Apps für jedermann Das in der Dating-Szene beschriebene "Online-Game" setzen alle drei Apps sehr gut um: Wenn Ihnen das oberflächliche Konzept von Tinder nicht gefällt, dann sollten Sie Badoo oder LoVoo nutzen.

Dort bekommen Sie nämlich mehr Informationen über das Profil und Sie können Ihre Suchkriterien spezifizieren. Fazit der Redaktion Die mobilen Singlebörsen wurden alle nach dem gleichen Prinzip beleuchtet und bewertet. Dabei erzielten die Dienste von Parship 1. Platz , Jaumo 2. Platz und Badoo 3. Platz die höchsten Bewertungspunkte Am Ende jedes Tests folgt noch eine kurze Zusammenfassung, in welcher der Leser die wichtigsten Punkte nochmals gebündelt vor sich hat.

Das Ego wird poliert und die Möglichkeit, einen tollen Menschen kennenzulernen, ist greifbar nah. Bis zum ersten Flirt ist es nicht weit. Auch das erste Date rückt immer näher. Die Flirt-Apps machen aus dem Kennenlernen einen spielerischen Zeitvertreib. Tipp für die erfolgreiche Partnersuche per Dating-App: Am PC ein Profil beim ausgewählten Anbieter erstellen, dann die Dating-App herunterladen, einloggen und unterwegs flirten!

In kürzester Zeit lassen sich sehr viele Singles über Dating-Apps kennenlernen, teilweise melden sich sogar mehr Interessenten als es dem ein oder anderen Nutzer lieb ist. Bei der Vielzahl an Treffern zu passenden Partnern, sogenannten Matches, den Überblick zu behalten, wird von Match zu Match schwerer. Da die Flirt-Apps nicht selten auch erste Anlaufstelle für schnelle Sexerlebnisse sind, ist es nicht verwunderlich, dass für viele der Singles die Hauptmotivation für die Benutzung der Flirt-Apps die möglichst unkomplizierte Verabredung zu einem One-Night-Stand ist.

Mehr als Millionen flirtwillige Mitglieder weltweit Das mobile Kennenlernen anderer Nutzer per Dating-App hat unser Dating-Verhalten komplett auf den Kopf gestellt. Was ist nur aus der romantischen Vorstellung des ersten Kennenlernens beziehungsweise Flirts an der Bar, in der U-Bahn oder im Park geworden? Sitzen wir jetzt tatsächlich mit unserem Smartphone in der Bar und lassen unser Dating-Radar laufen, um jemanden kennenzulernen? Ganz so dramatisch ist es glücklicherweise noch nicht.

Dennoch geben rund 72 Prozent der Nutzer an, dass sich ihr Dating-Verhalten durch Dating-Apps stark verändert habe. Besonders kurios ist, dass jeder Fünfte sogar während der Arbeitszeit auf mobilen Dating-Seiten aktiv ist. Fakt ist aber auch, dass 49 Prozent der mobilen Dating-App-User das mobile Dating oberflächlicher finden als das Flirten per Computer.


Dating mal anders: Diese Gratis-App macht Flirten zum Quizduell

Einen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert*