BESTE DATEN

Single Frauen Leben

Single Frauen Leben

von · 14.06.2017

Von Marlene Teschner Es war auf einer Urlaubsreise, in einer von den Umständen zusammengefügten Gruppe, die nach dem Austausch der üblichen Eckdaten — "Wo kommst Du her? Besagter Mann und ich sind seit fünf Jahren getrennt. Keine Ahnung, was er so macht. Ach, er reist nicht gern. Was soll ich machen. Sagt man dann so. Ich bin Single — das klingt ein bisschen wie die kleine Schwester der Langspielplatte: Und sie hat Glück, dass in ihrer Heimat Bayern die Kennzeichnungspflicht für unverheiratete Frauen — die links zu tragende Schleife am Dirndl — aus der Mode gekommen ist.

Genauso wie der Bollenhut mit roten Wollkugeln drauf im Schwarzwald, der die Trägerin früher auf den Präsentierteller hievte. Das Gefühl, das so etwas auslösen kann, kann man heute Singleshaming nennen: Peinlich, alle wissen Bescheid. Für mich ist der erfundene Freund mitunter die vielleicht unehrlichste, aber dafür einfachste Methode, um als Alleinstehende dem Bedauertwerden zu entkommen. Kann sehr erholsam sein, Wellness geradezu. Mit der Versicherung, dass jemand daheim auf mich wartet, geben sich alle gern zufrieden, es folgt kein Nachbohren der üblichen Art: Ist das nicht schrecklich an den Wochenenden?

Und in dem Alter nicht besonders schwierig? Ich bin Ende vierzig. Ist die Wahrscheinlichkeit, auf einen Tiger zu treffen, nicht höher als die, noch mal einen Mann zu finden in diesem Lebensabschnitt? Marlene Teschner ist im Moment ein Fisch ohne Fahrrad, möchte aber lieber selbst angeln gehen ohne dabei unter Beobachtung zu stehen. Die Auswertung von etlichen Studien über das Leben von Singles ergab laut DePaulo: Viele sind glücklich mit ihrem Leben als Alleinstehende.

Gründe für die Zufriedenheit lieferte die Forscherin von der University of California in Santa Barbara auch mit. So schätzen laut einer Untersuchung vor allem Singles einen erfüllenden und sinnhaften Job - jedenfalls deutlich mehr als Verheiratete. Überraschen kann das allerdings nicht: Wer mit der Verantwortung einer Partnerschaft und einer Familie lebt, steht auch unter erhöhtem Druck - da dürfte man zur Not auch mal einen Job annehmen, der weniger persönliche Erfüllung verspricht.

Gesünder und glücklicher Eine weitere Untersuchung hat gezeigt: Singles legen mehr Wert auf Freundschaften, pflegen engere Beziehungen zu Eltern und anderen Verwandten und sind mit Nachbarn und Kollegen besser vernetzt. Wer in einer Partnerschaft lebt, scheint sich dagegen eher selbst zu genügen. In weiteren Studien konnten Forscher sogar einen positiven Effekt von Freundschaften auf die Gesundheit nachweisen:


Ihre Browser-Version ist veraltet

Einen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert*