BESTE DATEN

Partnersuche Im Internet Erfahrungsberichte

Partnersuche Im Internet Erfahrungsberichte

von · 17.08.2017

Na ja, ich auch egal. Aber ich habe da nie jemanden kennen gelernt, mit dem wirklich eine Beziehung in Frage gekommen wäre. Allerdings war ich dann irgendwann wirklich auf Partnersuche -allerdings auch noch als Single-. Damals gab es glaube ich Elite Partner oder EDarling noch nicht oder die waren noch nicht so bekannt. Ich habe mich damals das war vor 8 oder 9 Jahren etwa bei Parship angemeldet. Es hat sich zwar auch keine Beziehung ergeben. Aber ehrlich gesagt lag das damals mehr an mir, ich habe gekniffen, als es zu enst wurde, ich war wohl doch noch nicht wirklich wieder beziehungsreif Ich habe damals über diese kostenpflichtige Sache wirklich ein paar sehr tolle und interessante Männer kennen gelernt.

Die geben dafür dann wohl nicht unbedingt noch Geld aus. Also, wenn man keine Wunder erwartet, kann man es meines Erachtens ruhig mal versuchen. Also wenn ich noch mal über das Internet suchen würde, dann eher sowas kostenpflichtiges, weil wie gesagt meine Erfahrungen damit nicht schlecht waren. Meinen jetzigen Partner habe ich übrigens auch über das Internet kennen gelernt. Auf der Suche nach Kochrezepten bin ich auf der Seite einer lokalen Zeitung gelandet. Dort waren auch einige Bekanntenschaftannoncen drin, die eigentlich wohl in der Zeitung gedruckt wurden, aber gleichzeitig da auch ins Netz gestellt wurde.

Ich fand eine Anzeige total blöd. Darum habe ich da einen eher frechen und nicht wirklich ernt gemeinten Brief hingeschickt Damals hatte ich meine Tochter schon. Meinen Freund als der, der damals die blöde Anzeige aufgegeben hatte haben Kinder jetzt z. Im Gegenteil, er fand es besser, wen die Frau Kinder hat. Ihm käme daas wohl eher seltsam vor, wenn eine Frau zwischen 30 udn 40 keine Kinder hat. Er würde da jetzt wohl von ausgehen, das das eine ist, die entweder egoistisch oder zu karrieregeil das das natürlich in der Realität oft ganz anders ist, ist schon klar, aber die Assoziation wäre bei ihm wohl erst mal so ist, worauf er nun nicht so abfährt.

Dadurch dass man sich mit Personalausweis identifizieren muss - also dem Betreiber gegenüber, ansonsten bist Du völlig anonym - ist es zu friendscout oder sowas vergleichsweise "seriös". Viele in unserem Alter bis älter. Dennoch sind da auch fakes und falsche fuffziger unterwegs, aber man lernt mit der Zeit zu erkennen und zu unterscheiden. Ich entwickele mich zum Internet-Dating-Profi. Hinterher werden die Erfolge und Misserfolge mit einem guten Single-Kumpel ausdiskutiert.

Wir lachen viel, zum glücklich Liierten werde ich allerdings nicht. Rückblickend ist mir klar, dass ich in den ersten zwei Jahren meiner Online-Abenteuer auch noch nicht wirklich reif war für eine neue Partnerin. An ausgefeilten Kennenlern-Techniken mangelt es wahrlich nicht mehr: Nun befinde ich mich mal wieder im regen Mailverkehr mit einer Singlefrau, deren Profil und Mails mich durchaus ansprechen.

Dann jedoch kommt der kritische Part beim ersten Anbahnen im Internet: Wir schalten für den jeweils anderen unsere Fotos frei. Was soll ich sagen? Doch sie bleibt hartnäckig, will unbedingt ein Feierabendbier mit mir trinken gehen. Regel Nummer zwei besagt jedoch: Also schlage ich ein Kaffeetrinken am Samstagnachmittag vor, mit der Aussicht, spätestens eine Stunde später mein Juristinnen-Beisammensein förmlich beenden zu können.

Und das, wo mir eh der Schädel schmerzt von der vorausgegangenen etwas längeren Nacht mit meinem Single-Kumpel. DIE soll mein Date sein?? Egal, jetzt erst einmal ganz schnell meinen verkaterten Zustand vertuschen und maximalen Charme versprühen — den wir Schwaben trotz gegenteiliger Behauptungen selbstverständlich haben! Und bitte, bitte auch keine Der-schönste-Tag-Beschreibungen mehr mit "Wenn ich am Meer mit meinem Liebsten im Arm aufwache bzw.

Ihr werdet am Ende immer noch das Geheimnis Frau bleiben. Mit der visuellen Präsentation dagegen geht ihr erstaunlich locker um. Und die gleiche Sorte Mensch, die morgens eine Stunde im Bad verbringt, weil man sich "in dem Zustand" ja nicht in der Bäckerei blicken lassen kann, klickt mit dem Fotohandy das Neonlicht direkt auf die Nase und ab dafür.

Auch einen Schnappschuss aus Antalya gab's für mich. Einmal wagte ich nach einigen doch netten Mails den Hinweis, dass die Mailfreundin auf ihrem Foto leichte Ähnlichkeit mit einem aufgeschreckten Erdhörnchen aufweise - es brauchte viele elektronische Briefwechsel, um die Wogen zu glätten. Humor ist ja noch ein ganz speziell gefährliches Gelände. Verlangt wird er immer. Bei sich selbst vorausgesetzt sowieso.

Ein Freund von mir erzählte, dass er in seinem Profil bei "Drei wichtige Dinge" eingetragen hatte: Nie den Humor verlieren und 3. Das mit dem Schuhwerk wurde öfter lobend erwähnt und hatte insofern geklappt, war es doch zum Einhaken in die Konversation gedacht. Aber wurde er für seinen Wortwitz belohnt? Stattdessen musste er in den Frauen-Profilen bei "Sachen, von denen ich mich nie trennen könnte" lesen: Manche Frauen überspringen auch gern die schriftliche Prüfung.

Man trifft sich flott, geht gleich zum praktischen Teil über, und dann hört man: Vielleicht täusche ich mich, doch bei dieser Anbahnungsform im Internet scheinen die Hügel der Hoffnung höher zu sein als woanders. Aber es geht auch nüchterner. Ein Date, ein Blick, ein paar Sätze, aus. Aber ehrlich - und am Ende sicher besser so.

Ehrlichkeit ist am Ende immer besser. Trotzdem werden mir diese Treffen in angenehmer Erinnerung bleiben. Ich traf mich mit einer, weil ihr "perfekter Tag" der ist, bei dem sie "etwas Nicht-Alltägliches erlebt hat, was nicht perfekt sein muss".


Partnersuche im Internet: Singlebörsen im Überblick

Einen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert*