BESTE DATEN

Mann Kennenlernen Verhalten

Mann Kennenlernen Verhalten

von · 21.08.2017

Missverständnisse entstehen beim Kennenlernen schnell, wenn Signale falsch gedeutet werden. Gelegentlich ist auch die BRIGITTE-Redaktion mal überfragt. Zum Beispiel beim Thema "Kennenlernen": Vom Flirt zur Beziehung gibt es tausend Fragen, die man immer wieder neu stellt. Zum Glück gibt es in der BRIGITTE Community bei fast jeder Frage jemanden mit der Antwort - oder zumindest mit dem nötigen Überblick. Deshalb haben wir uns beim Thema "Missverständnisse beim Kennenlernen" diesmal nicht an einen Psychologen, Beziehungs-Coach oder Flirt-Experten gewandt, sondern an die Community-Userin "Pistazieneis": Kann durchaus sein, muss aber nicht.

Manche legen sich ins Zeug, um Sex zu kriegen. Ein Mann mit Wunsch nach häufigen Treffen hat auf jeden Fall Interesse. Wie beim ersten Punkt: Männer, die viel Sex oder Bestätigung von Frauen brauchen, müssen diese zwangsläufig öfter sehen. Tiefgründige Gespräche verstärken die Nähe zwischen zwei Mann und Frau. Auf diesen Irrtum bin ich schon mehrmals reingefallen.

Früher habe ich gedacht, dass ich einem Menschen auf jeden Fall wichtig bin, wenn er mir persönliche Dinge anvertraut. Wenn ich mich mit ihnen treffen wollte, hatten sie keine Zeit bzw. Besonders tricky wird es, wenn der Mann der Frau auch viele Fragen über ihr Leben stellt und sie dann glaubt, er wäre ernsthaft an ihr interessiert. Wenn der Mann die Frau seiner Familie und dem Freundeskreis vorstellt, dann meint er es ernst mit ihr.

Es kann sein, dass er sie hin und wieder zu Treffen mit den Freunden mitnimmt und in deren Gegenwart ihre Hand hält, sie umarmt, küsst, usw. Aber es kann auch sein, dass er bei anderen Treffen mit den Freunden dasselbe mit einer anderen Frau abzieht. Jegliche Aufregung, Verliebtheit und Fasziniertheit, die Sie tatsächlich in sich spüren, werden in den entscheidenden Momenten des Kennenlernens unterdrückt und versteckt hinter Ihrer sachlichen und kumpelhaft- humorvollen Art.

Stattdessen halten Sie den Teil Ihres weiblichen Ichs zurück, der in der Begegnung mit diesem Mann notwendig gewesen wäre, damit er für Sie ähnlich tiefe Emotionen hätte fühlen können. Im Coaching kann ich immer wieder 2 typische Verhaltens-Strategien beobachten, wie ein Mann reagiert, wenn er auf eine Frau trifft, die sich zu sehr hinter ihrer kumpelhaften Sachlichkeit verbirgt: Der Mann amüsiert sich und stuft diese Frau als nette und unterhaltsame Gesprächspartnerin ein.

Er findet sie menschlich sehr sympathisch, ist aber an ihr als Frau nicht weiter interessiert. Er spürt zwar keine Verliebtheit für die Frau, doch ist er sehr interessiert daran, sie wiederzusehen. Ihm schmeichelt das interessierte und engagierte Verhalten der Frau und die vertrauten und anregenden Gespräche mit ihr tun ihm sehr gut. Er ist momentan ausgehungert nach Intimität und körperlicher Nähe. Die Frau erscheint ihm wie eine reife Frucht, die er ohne viel Mühe und Aufwand pflücken kann.

Spätestens bei der 3 oder 4. Begegnung drängt er stark und zielsicher auf Zärtlichkeit und Intimität und die beiden landen im Bett. Bei der Frau brechen alle Dämme und sie fühlt sich sehr stark mit dem Mann verbunden. Der Mann jedoch ist nicht verliebt, geht sofort nach den ersten intimen Begegnungen wieder stark auf Distanz, um der Frau nicht zuviel Hoffnung auf eine Beziehung zu geben. Er gibt daher vor, momentan nicht bereit für eine Beziehung zu sein. Er führt daher noch ein paar Monate weiter eine Affäre mit ihr, investiert aber selbst aktiv so gut wie nichts in diese Beziehung.

Liebe Leserin, wissen Sie, warum ein Mann in den meisten Fällen keine tiefere Verbindung zu Ihnen aufbauen kann, wenn Sie als Frau, so wie beschriebenen, Ihr weibliches Selbst unterdrücken und sich betont hinter kumpelhafter Sachlichkeit verstecken? Auch hier gibt es allerdings Ausnahmen und es lässt sich kein Patentrezept aufschreiben, welches jede Frau unterschreiben würde. Ich persönlich kann dem klassischen Gentelmanverhalten samt Hemd eine ganze Menge abgewinnen, aber das entspricht natürlich nicht dem Denken aller Frauen.

Die eine findet häufiges Schreiben sehr wichtig und der nächsten ist es zu viel. Frau Nummer eins besteht darauf, dass der erste Kuss vom Mann ausgehen muss, während die zweite kein Problem dabei hat, hierbei den ersten Schritt zu machen. Trotzdem gibt es ein paar Punkte, bei denen Frauen sich wohl wünschen würden, dass es sich Männer diese wieder einmal mehr zu Herzen nehmen würden. Entscheidet euch, was ihr wollt! Nur Sex, Freundschaft, vielleicht eine Beziehung — die Liste der möglichen Intentionen ist lang.

Anstatt allerdings ewig zu verstecken, was man wirklich möchte, sollte es ehrlich ausgesprochen werden. Dasselbe gilt natürlich für die Frau. Es gibt kaum etwas Schlimmeres, als nicht zu wissen, was der andere nun eigentlich möchte. Also, liebe Männerwelt, was auch immer ihr wollt, kommuniziert es direkt! Ghosting ist nicht in!

Wir sind alle alt genug, um mit solchen Aussagen umzugehen. Einfach nicht mehr zu antworten, oder das Ganze ohne eine richtige Aussage auslaufen zu lassen, ist aber nur eins: Anstatt Ghosting zu betreiben, also sich von heute auf morgen ohne Begründung nicht mehr zu melden, sollte man n sich vielleicht einmal die drei Minuten Zeit nehmen und eine entsprechende Nachricht verfassen.

Erspart uns jede Menge Denkarbeit und den Männern eventuell nerviges Nachfragen oder zickige Nachrichten. Spielchen gehören in den Kindergarten Wir sind alle aus dem Kindergartenalter raus und wenn ihr Spiele spielen wollt, dann holt euer Monopoly raus. Zwischenmenschliche Spielchen sind einfach nur unnötig und nervenaufreibend. Denkt ihr wirklich, ihr werdet interessanter, wenn ihr stundenlang online seid, aber nicht auf unsere Nachricht klickt?

Oder uns blaue Haken verraten, dass ihr die Nachricht seit Ewigkeiten gelesen habt, aber eine kurze Antwort anscheinend zu viel verlangt ist?


Wie verhalten sich männer beim kennenlernen

Einen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert*